Header Pic

Was sind Themenworkshops?

Themenworkshops finden am Donnerstag- und Freitagnachmittag in der Zeit von 14h30 bis 18h00 statt. Sie dauern in der Regel 1 Stunde und befassen sich mit unterschiedlichen Themen, die uns als Bewegung momentan beschäftigen. Jeder Workshop wird von einer oder mehreren Personen geleitet, die man als  Spezialisten bezeichnen könnte. Die Workshop Leitenden sorgen dafür, dass ein Themenworkshop eine Mischung aus Teachings und Q&A besteht.  

Es gibt 3 Themenworkshops die parallel zu einander in den Räume der Vineyard Speyer stattfinden und es gibt 3 Slots (somit insgesamt 9 Workshops in der Zeit von 14h30 bis 18h00). Auch hier braucht es keine Anmeldung.  

Workshops am Donnerstag, 5. Mai 2016

Plenum

 

14.30 – 15.00

Missions & ORA Kinderhilfswerk

Boris Eichenberger & Team, Matthias Floreck

15.45 – 18.00

Schauspiel, Schwerpunkt Bühnenpräsenz für Rednerinnen & Redner

Nathalie Trachsel, Deborah Bühlmann

Bühnenspiel ist Schaupräsenz. Zusammen entdecken wir die Auswirkungen der Körpersprache, der Stimme und der Mimik. Wir üben anhand von verschiedenen Techniken, wie man sich stark und glaubhaft auf der Bühne präsentiert. 

Große Kinderraum

 

15.45 – 16.45

Hermeneutik–wie legen wir verantwortlich die Bibel aus?

Michael Gutenberger, Matthias Bühlmann

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass wir alle die Bibel mit einer „Brille“ lesen und daher oft zu ganz unterschiedlichen Verständnissen kommen? Um diese „Brille“ geht es in diesem Workshop. Und dann um die Frage, wie wir als Bewegung die Bibel für Fragen des 21. Jahrhunderts auslegen können.

17.00 – 18.00

Frauen in Leiterschaft

Ingrid Schemer, Deborah Alder-Gasser
Die Vorstellung „typisch Mann, typisch Frau“ hält sich oft hartnäckig und so entstehen Geschlechtsstereotypen die meist unbewusst in uns wirksam sind. Wir wollen als Bewegung bewusst Frauen in Leitung fördern und unbewusste Barrieren entdecken und beseitigen, die diese Entwicklung verhindern können.

Jugendraum

 

15.45 – 16.45

NGE Wachstumskräfte - Multiplikation, na und?

Maria Boschker & Team

„Ich schaff es nicht mich auch noch um Multiplikation zu kümmern“ Diesen Satz kennst du vielleicht auch. Oder du weißt nicht so gut, wie du es überhaupt anpacken kannst multiplikative Ansätze einzuführen. Das kann sich ändern…

17.00 – 18.00

Nachfolgeplanung der Leitung einer Vineyard

Marius Bühlmann

Die Planung der Nachfolge des Gemeindeleiters fordert viele Gemeinden heraus. Wir versuchen, aus dem praktischen Beispiel des Leiterwechsels in der Vineyard Bern vor Augen zu führen, wie dieser Change gut vorbereitet und durchgeführt werden kann. Dabei werden wir sowohl von den Stärken als auch den Fehlern lernen. 

Green Room

 

15.45 – 18.00

Songwriting - was ich schon lange sagen wollte.

Bene Müller

Trends bringen einerseits Bereicherung und andererseits Verarmung/Vereinheitlichung versus Vielfältigkeit.

Songwriting ist wie ein Segelboot auf dem Meer: ohne Wind geht’s nicht vorwärts! Wenn wir unsere Segel hissen, wird Gottes Geist hineinblasen. Eine Reise zwischen Fertigkeiten und Inspiration. Gemeinsam wollen wir einen Song schreiben.

Kreativecke

 

15.45 – 18.00

Welches Handwerkszeug benötige ich, um ein guter Maler zu werden?

Norbert Witte

Bei diesem Workshop geht es um Schritte, die wir gehen sollten, um uns als Künstler zu entwickeln, also um Grundlagen bzw. Handwerkszeug. Oftmals scheitern unsere Möglichkeiten uns auszudrücken an mangelhafter Ausbildung. In diesem Workshop werden die Schritte zur Entwicklung zum Künstler genannt. Durch praktisches Zeichnen (Portrait/figürliches Malen) wird deutlich wie einfach es sein kann, schwer geglaubte Dinge umzusetzen, wenn die richtige Anleitung gegeben wird.

Workshops am Freitag, 6. Mai 2016

Plenum

 

14.30 – 15.30

Missionale Gemeinschaften - Einsichten & Erfahrungen aus Olten

René Steiner & Team

Mission ist einfacher als Du denkst. Mission bedeutet mit Menschen Zeit zu verbringen, die mich mögen, die mir gerne zuhören und die mir helfen wollen. Als Jesus nach Kapernaum kam, fand er in Petrus, Johannes und Jakobus solche Menschen. Sie öffneten ihm ihr Haus, ihre Boote, ihr Leben. Und mit ihnen baute Jesus die erste missionale Gemeinschaft der Kirchengeschichte. Sie assen zusammen, feierten, beteten und trieben die Mission des Reich Gottes gemeinsam vorwärts. Was geschieht, wenn wir heute nach diesem Vorbild „Kirche bauen“? In den letzten vier Jahren haben wir in Olten einige Erfahrungen gesammelt und Einsichten gewonnen, die wir gerne mit Dir teilen möchten.

15.45 – 18.00

5-Schritte Gebet - Heilung fördern in den Vineyards

Reinhard Rehberg, Dennis Bitterli

Wir wollen in unseren Gemeinden Königreich Gottes leben und die Werke Jesu in Einfachheit tun? Dazu gehört für Petrus auch körperliche Heilung (Iaomai) gemäß dem Dienst Jesu den er dem Hauptmann Cornelius in Caesarea in APG 10:38 vorstellt.

Gr. Kinderraum

 

14.30 – 16.30

Projektentwicklung - eine Idee zu einem Projekt entwickeln

Martin Steiner

Du hast eine Idee und möchtest diese verwirklichen? Finde Deinen persönlichen Weg zur Realisierung von Ideen.

Achtung: Workshop begrenzt auf 12 Teilnehmer

Jugendraum

 

14.30 – 15.30

Homosexualität - Pastoraler Umgang mit sexueller Zerbrochenheit

Martin Bühlmann, Boris Eichenberger, Marius Bühlmann

Anhand zweier praktischer Beispiele bewegen wir die Frage, wie wir in der Gemeinde mit sexueller Zerbrochenheit umgehen können. 

15:45 – 16.45

GenY und Leiterschaft - Junge Leiter entwickeln

Martin Bühlmann, Rainhard Wedeleit, Robin Staple, Maria Boschker, Matthias Bühlmann

Wir haben keine jungen potentiellen Leiter, es gibt bei uns niemanden, den wir noch fragen können“ Hast du das schon mal gesagt? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für dich. Wir wollen herausfinden, wie wir es heute schaffen junge Leute aus unseren Vineyards zu motivieren sich zu investieren und wie wir jungen potentiellen Leitern helfen sich einzubringen.

Green Room

 

14.30 – 15.30

Spiritualität: „Es lohnt sich, tiefer zu graben“

Birgit Schindler

Krisenfester und tiefgegründeter Glaube:  Wie können wir einen Lebensstil entwickeln, der uns hilft, bei Jesus zu bleiben und dauerhaft Frucht zu bringen?

15.45 – 16.45

Prophetisch predigen und Menschen inspirieren

Martin Benz

Eine Predigt vorzubereiten können die schönsten Stunden in der Woche eines jeden Leiters sein.

F